Aktuelles / April 2015

Rhein-Erft-Kreis startet durch

Mit einer erfolgreichen Mitgliederversammlung startete PRO NRW am Wochenende auch im Rhein-Erft-Kreis wieder voll durch. Die Mitglieder des größten PRO-NRW-Flächenkreisverbandes bestätigten auf der Tagung in einem Bergheimer Hotel den langjährigen Kreisvorsitzenden Jürgen Hintz im Amt und wählten einen insgesamt neunköpfigen Kreisvorstand. Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Hans-Joachim Over und Klaus Grohe gewählt. Schriftführer wurde Thomas Heldmann und Schatzmeister Markus Hintz. Vier Beisitzer komplettieren den Kreisvorstand.

 

Zuvor hatte der Kreisvorsitzende Jürgen Hintz eine erfolgreiche Bilanz der letzten beiden Jahre ziehen können, die von Wahlkämpfen geprägt waren, u.a. auch durch die Aufsehen erregende Kandidatur von Jürgen Hintz als Landrat. Ein großer Erfolg sei aber vor allem die Kommunalwahl 2014 gewesen, bei der man sowohl in Bergheim als auch in Pulheim mit einer Fraktion in die Stadträte eingezogen ist. Ebenso schaffte PRO NRW auch erneut den Einzug in Gruppenstärke in den Kreistag, wo man nur hauchdünn am Fraktionsstatus vorbeigeschrammt ist. In allen Gremien leiste PRO NRW seit Jahren konsequente Oppositionspolitik, auch wenn die Arbeit durch die Blockadehaltung der Altparteien gegen PRO NRW nicht immer  einfach sei. Man müsse sich halt immer wieder neu motivieren und dürfe trotz fehlender Mehrheiten nicht resignieren. Wichtig sei allein schon, dass überhaupt eine wertkonservative Stimme in den Kommunalparlamenten zu hören ist.

 

Die Mitgliederversammlung fand in einer völlig harmonischen Atmosphäre statt. Es zeigt sich, dass im Rhein-Erft-Kreis über die Jahre hinweg eine Mannschaft zusammengewachsen ist, die gemeinsam durch dick und dünn geht. Dass dafür und für die nächsten Kommunalwahlen auch genügend finanzielle Mittel vorhanden sind, zeigte die überaus positive Bilanz der Kreiskasse, was das schöne Bild insgesamt abrundete.