Aktuelles / Juli 2015

Offener Brief an Bürgermeisterin Maria Pfordt

Kein „Charity Walk“ mit Islamisten!

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Pfordt,

 

mit Bestürzung haben wir als Bergheimer Ratsmitglieder die Einladung der islamistischen Ahmadiyya Gemeinde zu einem sogenannten „Charity Walk“ zur Kenntnis genommen. Demnach soll der Islamisten-Lauf am 2. August um 11 Uhr im Lukas Podolski Sportpark in Bergheim starten. Freudig angekündigt wird von den verfassungsfeindlichen Veranstaltern auch Ihr Erscheinen als Bürgermeisterin von Bergheim!

 

Vielleicht wissen Sie aber gar nicht genau, bei wem Sie da Ihre Teilnahme zugesagt haben?

 

Bei der Ahmadiyya Gemeinde handelt es sich nämlich um eine eindeutig extremistische Strömung des Islams. Diese sektenähnliche Vereinigung hat sich den Sieg über das Christentum, die Herrschaft des Islams, die Abschaffung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, die Scharia statt dem Grundgesetz und – ähnlich den IS-Terroristen – ein weltweites Kalifat auf die Fahnen geschrieben!

 

Schon vom Gründer der Ahmadiyya Gemeinde, Mirza Ghulam Ahmad, ist folgendes Zitat zum Christentum überliefert: „Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu brechen und das Schwein zu vernichten“. Der vierte sogenannte Kalif der Ahmadiyya Gemeinde, Mirza Tahir Ahmad, führte den Gedanken weiter aus: „Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen.“

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

wir können uns eigentlich nicht vorstellen, dass Sie bei voller Kenntnis dieser Faktenlage eine Zusage zu dieser islamistischen Propaganda-Veranstaltung gegeben hätten. Wir fordern Sie in Zeiten des weltweiten islamistischen Terrorismus auf, Ihre Zusage deshalb wieder zurückzunehmen. Denn eine derart obskure und gefährliche Vereinigung darf nicht durch das gewählte Stadtoberhaupt aller Bergheimer Bürgerinnen und Bürger aufgewertet werden! Die schleichende Islamisierung Deutschlands darf nicht auch noch durch die Verharmlosung missionarisch-islamistischer Sekten gefördert werden!

 

Wir hoffen sehr, dass Sie ihrer Verantwortung gerecht werden und für Sie das C im Namen Ihrer Partei CDU wirklich noch für die Werte des Christentums steht!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Jürgen Hintz

Fraktionsvorsitzender im Bergheimer Stadtrat

 

Hans-Joachim Over

Mitglied des Bergheimer Stadtrats