Menueinträge / Oktober 2009

Mitgliedschaft

Die Unzufriedenheit im Volke wächst. Längst sind es die meisten Deutschen leid, von der Politik an der Nase herumgeführt zu werden. Millionenfache Arbeitslosigkeit, immense Staatsverschuldung, hohe Kriminalität und arrogante Entscheidungen wider den Volkswillen – als Beispiel sei die Rechtschreibreform und die Verabschiedung der EU-Verfassung genannt – haben Unmut im Volke hervorgerufen. Vor allem die multikulturelle Politik der Altparteien fordert unseren Widerspruch heraus. Zur Entscheidung steht, ob die Zukunft der Menschheit den multinationalen Konzernen gehört, die regionale Kulturen einebnen und den einzelnen zu einem kleinen Rad in ihrem gewaltigen ökonomistischen Getriebe herabdegradieren, oder den Völkern, die über Nationalstaaten handlungsfähig werden und die demokratische Teilhabe des Individuums an seinem Schicksal erst ermöglichen.

Die Altparteien haben sich für die Interessen der Konzerne entschieden. Sie wollen Deutschland in der Europäischen Union auflösen. Die einst stabile deutsche Währung haben sie bereits aufgegeben. Niemand weiß, was Ersparnisse in EURO morgen noch wert sind. Nach Grünen, FDP und Sozialdemokraten haben jetzt auch die Unionsparteien Deutschland zum Einwanderungsland erklärt. Gegen diese Parteien muß das Volk seine Interessen selbst vertreten. Ein „Aufstand der Vernunft“ ist angesagt!

Zwar gilt der Rhein-Erft-Kreis in vielen Gebieten noch als vergleichsweise bürgerlich, aber soziale Brennpunkte, wie sie vorwiegend aus Metropolen wie Berlin oder Köln bekannt sind, gibt es auch schon in Städten wie Bergheim. Die Nischen trügerischer Glückseligkeit bieten keinesfalls eine Zukunftsperspektive. Vor Ort kann nur ein „Aufstand der Vernunft“ bedenkliche Fehlentwicklungen beheben.

Der „Aufstand der Vernunft“ ist angewiesen auf Menschen, die mitmachen. Auf Sie zum Beispiel! Unruhe ist heute die erste Bürgerpflicht! Bitte machen Sie mit, steigen Sie ein in eine neue Politik für Nordrhein-Westfalen! Sprechen Sie Freunde, Verwandte und Bekannte auf die Möglichkeit an, Mitglied bei pro NRW zu werden! Nur gemeinsam haben wir eine Chance, politische Veränderungen durchzusetzen!

Mitgliedsantrag als PDF herunterladen